Wer fürchtet sich vor der Dunkelheit? Fürchtet er sich vielleicht nur vor seinen eigenen Schatten? Neue Veröffentlichungen alter Zitate vom Autor auf Zitate zum Nachdenken!

Alles Besessene und Gierige ist voller Hunger und Potenz. (Jenni Mitkovic)
*Affiliate-Link/Werbe-Link
Werbeanzeigen

*Affiliate-Link/Werbe-Link

*Affiliate-Link/Werbe-Link

Wer hätte nicht gerne eine irische Heimat in seinem Herzen? Der Autor grüßt Irland zum St. Patrick’s Day! Finde weitere Zitate von Jenni Mitkovic auf Zitate zum Nachdenken!

In jedem März ist mein Herz irisch. (Jenni Mitkovic)

*Affiliate-Link/Werbe-Link

*Affiliate-Link/Werbe-Link

Werbeanzeigen

Soziale Medien von Jenni Mitkovic erscheinen wortkarg; kein unbedachter Text verwässert ihre Präsenz. Entweder herrscht Stille oder rege Arbeitsamkeit, doch wer ihre Ausdrucksart kennt, wundert sich nicht über die schriftliche Explosion.

Werbeanzeigen

Wortgewaltige Sprachkraft erhebt sich zu gnadenloser Unbeugsamkeit, wenn Jenni Mitkovic zum Schreibgriffel greift und das deutsche Wort in seine Essenz destilliert. Schnörkellos und kühl geht es zur Sache. Das deutsche Wort kennt keine Wunden mehr und erscheint in ausgereiftem Denken.

*Affiliate-Link/Werbe-Link

Wenn Mitkovic schreibt, verwandelt sich alles in vibrierende Kraft. Ein nachtschwarzes Universum kennt keine Sterne mehr, wenn alle Power in das deutsche Wort einschlägt. Der Autor hält seine Texte universell, sie passen, sie belehren nicht, sondern fordern seinen Leser heraus und ziehen ihn in einen Sog der Power.

Das Wort vermittelt nur Inhalt, sondern auch Geist, Macht, Ästhetik, Kraft und Tiefsinn. Die Arbeit als Sprach-Matador geht nie aus. (Jenni Mitkovic)

Eine erste Auswahl an veröffentlichen Zitaten findet der Leser bei Zitate zum Nachdenken.

Die oben stehendene Grafikdatei kann für nicht-kommerzielle Nutzungen verwendet werden. Der Autor gestattet eine Eintragung in die Autoren-Datenbank.